Erdbeer-Eierlikör-Torte mit Hula Hoop Eierlikör

-enthält Werbung für Hula Hoop Eierlikör

Heute gibt es eine leckere Erdbeer-Eierlikör-Torte mit Hula Hoop Eierlikör. Da sieht die Flasche nicht nur toll aus, sondern er schmeckt auch sehr gut ;-).

Erdbeer-Eierlikör-Torte mit Hula Hoop Eierlikör (ohne Mehl)

{Springform 15-20 cm mit hohem Rand}


4 Eier – Gr. L- Prise Salz- 120 g Zucker- 1 Päckchen Vanillezucker- 75 g Butter – zimmerwarm- 200 g gemahlene Mandeln- 1 1/2 TL Backpulver- 5 EL Hula Hoop Eierlikör
Füllung: 2 Blatt Gelatine- 12-15 kleine Erdbeeren- 100 g Sahne- 3 EL Zucker- 125 g Mascarpone- 3 EL Eierlikör- 1 EL Zitronensaft- Mark von 1/2 Vanilleschote
Zusätzlich: 200 g Sahne- 1 Päckchen Vanillezucker -250 g Knusperröllchen


Backofen auf Unter-/Oberhitze 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. In einer anderen Schüssel, das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Butter zugeben und weiter rühren. Mandeln, Backpulver und Eierlikör dazugeben und verrühren. Eiweiß unterheben.
Teig in eine gefettete Backform füllen und im Backofen 40-45 min. backen. Stäbchentest machen. Tortenboden vollständig abkühlen lassen.
Mit einem Esslöffel den Boden vorsichtig aushöhlen. Dabei aber genügend Teig am Rand und am Boden übrig lassen.
Erdbeeren in die Mulde im Kuchenboden geben (s. Foto). Dabei die Erdbeeren ggf. so kürzen, dass sie in den Boden passen und oben noch etwas Raum für die Füllung bleibt. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Sahne mit Zucker steif schlagen. In einer anderen Schüssel den Mascarpone mit dem Mark der Vanilleschote, dem Zitronensaft und dem Eierlikör verrühren. Gelatine in einem kleinen Topf erhitzen und nach Packungsanweisung, die Gelatine in die Mascarponecreme rühren. Sahne unterheben. Idealerweise füllt man die Füllung in einen Spritzbeutel und spritzt die Füllung in den Kuchen (auf die Erbeeren). Die Füllung glatt streichen. 
Restliche Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Den Rand damit bestreichen. Mit Knusperröllchen verzieren.

Den übrig gebliebenen Kuchenboden kann man für Cake-Pops oder ähnliches weiter verwenden!

Alles liebe, Yvonne